2. Tag im Trainingslager in der Türkei

Lockere Einheit am Vormittag und Trainingsspiel gegen fränkisches Team am Nachmittag

Am Vormittag wurde diesmal etwas ruhiger auf dem Platz 3 des Trainingsareals gearbeitet. Mit Blick auf das geplante Spiel am Nachmittag standen nur leichte Spielformen auf dem Programm.
Um 15.00 Uhr startete das Trainingsmatch gegen den TSV 1962 Höchstadt. Danke an Taner Kirbas von SOCCATOURS, der das Match angebahnt hatte. Die Franken aus der Kreisklasse Erlangen / Pegnitzgrund sind Tabellenführer nach der Hinrunde und haben Ambitionen noch einige Klassen hochzuklettern, so die Auskunft des Hauptsponsors vor dem Spiel. Beide Teams hatten schon 2 Trainingstage in den Beinen und das merkte man auch. Am Ende setzte sich der VfB recht sicher durch und hatte Chancen zu einem noch höheren Sieg– siehe Kurzbericht vom Spiel.

>>> hier geht es zur Hauptseite des Trainingslagers >>> HIER KLICKEN

 VfB Hohenleipisch 1912 – TSV 1862 Höchstadt 4:1 (2:0)
Am zweiten Tag bestritt der VfB sein erstes Testspiel. Gegner war der bislang ungeschlagene Tabellenführer der Kreisklasse Kreis Erlangen/Pegnitzgrund, der TSV 1862 Höchstadt. >>> Tabelle
Nach einer guten viertel Stunde gab es die erste große Chance für den VfB. Valentin Vetter kam über rechts durch, flanke auf Paul Werner, der direkt aufs Tor schoss. Doch der Torwart hielt klasse und der Nachschuss von Steven Erken aus der zweiten Reihe ging knapp vorbei. Ein über die gesamte Zeit war es ein gutes Spiel von uns, mit mehr Ballbesitz und teils klaren Torchancen. Die nächste riesen Chance hatte erneut Valentin Vetter, der allein in den Strafraum „marschierte“, jedoch am Torwart scheiterte.
Nach einer halben Stunde verliert Sascha Gutsche in der eigenen Hälfte den Ball und der TSV-Stürmer hatte die Chance zum 0:1, aber der Ball ging am Gehäuse vorbei. Kurz vor der Pause köpfte Paul Werner nach Eckball von Tom Richter knapp über das Tor. Mit einem Doppelschlag trafen Tom Richter und Paul Werner zur 2:0 Pausenführung (43., 45.).
60 Minuten waren gespielt, da setzte sich Sascha Gutsche über rechts durch und spielte zum komplett alleinstehenden Michael Roigk, der allerdings aus drei Metern das Leder drüber „zimmerte“. Nur wenige Minuten darauf kam der TSV zum 2:1 Anschluss. Einen langen Ball konnte der Höchstädter Spieler sehenswert verwerten (66.). Quasi im Gegenzug traf David Otto, der von Sascha Gutsche exzellent bedient wurde, zum 3:1 (67.) Chancen gab es nun im Minutentakt. Den Schlusspunkt zum 4:1-Sieg setzte Valentin Vetter. Erik Pospischil umspielte gleich drei Gegenspieler, sah den mitlaufenden „Valle“, der keine Mühe hatte das Leder unbedrängt im Tor unterzubringen (81.).
Tore: 1:0 T. Richter (43.), 2:0 P. Werner (45.), 2:1 TSV (66.), 3:1 Otto (67.), 4:1 Vetter (81.)
Für den VfB 1912 spielten:
Drangosch, Stern, Wenzel, Gutsche, Pospischil, Nemitz, Vetter, P. Werner, Erken, T.Richter, Otto, Roigk, Vetter, Kriegereit, D. Lange, Janke, F. Lehmann

 

Author: vfb_1912