DERBYSIEGER

Landesliga: Hohenleipisch setzt seine Siegserie vor einer stattlichen Zuschauerkulisse an der Steigemühle fort und klettert nun auf Tabellenplatz 5. Nur wenige Augenblicke waren gespielt, da traf Tom Richter für die Hohenleipischer zur Gästeführung, ehe Rocco Schwonke nach fünf Minuten für den TSV ausglich. In einem – trotz sieben gelber Karten – fairen Spiel war der VfB die bessere Mannschaft, hatte gute Torchancen und gewann am Ende auch verdient das EE-Derby. Nach einer halben Stund war erneut Tom Richter zur Stelle und markierte das 1:2 (33.). Für die Entscheidung sorgte dann Paul Werner mit seinem 10. Saisontor (65.).
Tore: 0:1 T. Richter (3.), 1:1 Schwonke (5.), 1:2 T. Richter (33.), 1:3 P. Werner (65.)
Schiedsrichter: Peter Wickfeld (Annahütte)
Zuschauer: 166
TSV: A. Dehne, Weinert (GK), Knuppe (GK), Müller (88. Zwiebel), Schwonke, (GK, 72. Eigl), Fitzke (GK), Schneider (GK), Höhne, Jäschke (80. Troitzsch), Uhlig, Donath.
VfB: Drangosch, St. Lischka, Nemitz, Rink, Erken, Pospischil, Gutsche, Goßlau (62. Vetter), T. Richter, Stern (GK), P. Werner (GK, 73. Otto).
::::::::::
VfB Cottbus 97 – VfB Hohenleipisch 1912 II 5:2 (2:0)
LK-Süd: Leider konnte unsere zweite Mannschaft beim Namensvetter in Cottbus keinen Punktgewinn erzielen und rutscht auf den zwölften Tabellenplatz ab.
Besonderes Ereignis: VfB-Torwart hält einen Strafstoß der Cottbusser gleich zu Beginn der Partie.
Schiedsrichter: Patryk Mettke (Vogelsang)
Tore: 1:0 Littmann (29.), 2:0 Weber (36.), 2:1 St. Richter (52.), 3:1 Schöngarth (53.), 4:1 Krenz (54.), 5:1 Vorwerk (74.), 5:2 St. Richter (77.)
Zuschauer: 60
VfB Cottbus: Schmidt, Jähde, Vorwerk, Schöngarth, Troppa, Oberschmidt (73. Markula), Littmann (81. Kruse), Wadsack, Koinzer, Weber (63. Uhlig), Krenz.
VfB Hohenleipisch II: Kotte, Hubrig, Gärtner, Buchwald, Kriegereit, D. Lange, Janke, Roigk, Treptow, St. Richter.

Author: vfb_1912