Fussballwochenende beim VfB

Landespokal:

Dieses EE-Derby der Landespokalvorrunde bot vor ansehnlicher Zuschauerkulisse alles, was man sich allgemein von einem Pokalmatch wünscht. Spannung, teils gar Dramatik bis zum Schluss, rassige Zweikämpfe, auch nicklige Szenen, wechselnde Führungen und reichlich Tore, gleich wenn das Spielerische zuweilen noch auf der Strecke blieb.

Die Hohenleipischer verdienten sich den Sieg, weil sie insgesamt viel mehr für das Spiel taten und sich auch von einem Zwei-Tore-Rückstand nicht entmutigen ließen.

Mitte der ersten Hälfte gingen die Platzherren durch Vetter, der eine scharfe Hereingabe von Walter volley per Direktabnahme verwertete, in Führung. Doch nur wenig später glichen die Schliebener per Konter aus. Fitzke setzte sich rechts mit Tempovorteil durch und traf ins lange Eck. Und es kam noch schlimmer für die Heim-Elf, denn ein Freistoß von Ayata, rutschte VfB-Keeper Kotte durch die Hände und der TSV führte. Der VfB lief gegen das Schliebener Tor an, kam jedoch nicht durch und jede Abwehraktion, jeder verhinderte Schuss wurde von den Gästen gefeiert. Kurz vor der Pause waren die Platzherren nach einer Ampelkarte nur noch zu zehnt, was die Aufgabe für die zweite Hälfte nicht leichter machte.

Nach einer erneuten Hohenleipischer Abwehrunsicherheit kam Schlieben aus einem Gewühl heraus zum 3:1 und hatte alle Trümpfe in der Hand. Überzahl, ohnehin auf Konter setzend hätte man die Partie doch eigentlich siegreich beenden sollen. Eigentlich, denn fortan taten die Gäste kaum noch etwas für das Spiel und die VfB-Kicker belohnten sich für ihren Einsatz mit dem Ausgleich binnen drei Minuten nach Treffern von Walter und Otto, der genau in den Winkel traf. Alles wieder offen und die Hohenleipischer hatten das Geschehen mehr und mehr im Griff, zeigten deutlich mehr Biss und kamen zu einigen Abschlüssen. Einen davon setzte Walter aus der Distanz an die Latte und der Ball kam zu Preibisch, der aus spitzem Winkel traf und damit die Führung für seine Elf zurückholte. Spiel gedreht und nun schienen die Nerven bei zwei Schliebenern blank zu liegen und beide mussten mit der Ampelkarte runter. Jetzt also der VfB mit einem Mann mehr und beinahe hätte Walter auf Flanke von Vetter alles klar gemacht (84.), er verpasste jedoch die Kugel, machte aber in der Nachspielzeit seinen Doppelpack perfekt und setzte den Schlusspunkt unter dieses abwechslungsreiche und kurzweilige Pokalspiel. Allerdings bezahlten die Hohenleipischer den Sprung in die erste Runde, wo sie kommende Woche den FSV Brieske erwarten, mit einer Spielsperre und zwei Verletzten durchaus etwas teuer.

Tore: 1:0 Vetter (21.), 1:1 Fitzke (25.), 1:2 Ayata (30.), 1:3 von Veh (53.), 2:3 Walter (59.), 3:3 Otto (61.), 4:3 Preibisch ( 78.), 5:3 Walter (90.+4)
VfB mit: Kotte, Bischof (GRK 45.), Pospischil, Gutsche (59. Mitternacht), Jentzsch, Otto, Nemitz, Preibisch 80. (T. Lehmann), Roigk, Walter, Vetter.
TSV: A. Dehne, Lenke (GRK 79.), A. Wojenmaster), Weinert (GRK 78.), R. Dehne , Drößig (60. Jonas), Winkler ( 68. Jäschke), Fitzke, Schneider, von Veh (83. Priebe), Ayata.
Zuschauer: 179
Schiedsrichter: Steffen Seifert (Zinnitz


VfB 1912 II:
SV Preußen Elsterwerda – VfB Hohenleipisch 1912 II
2:1 (2:1)
Tore: 1:0 Trenkner (28.), 1:1 Ch. Richter (40.), 2:1 Wilhelm (41.)
Preußen mit: Poggi, Richard, Jopp, Raum, Trenkner, Kattner, Wilhelm, Zeiler, Obenaus, Lorenz, Engelmann – Rose, M. Linge, Brandhorst, S. Linge, Hassan Farah
VfB II mit: Ach, Rink, Scheit, Stern, Buchwald, Schiffner, Gärtner, T. Lehmann, Janke, Romanowski, Biebach – Wittrowski, Vogt, Ch. Richter, Hubrig, St. Werner
Anstoß: Donnerstag, den 29.07. um 19:00 Uhr in Biehla
Schiedsrichter: Eric Scholz (Finsterwalde)
Zuschauer: 197


A-Junioren:
SV Preußen Elsterwerda – VfB Hohenleipisch 1912 4:1 (2:1)
VfB-Tor: Pascal Beilich
Anstoß: 14:00 Uhr
Schiedsrichter: Marco Richter (Martinskirchen)


D-Junioren:
VfB Hohenleipisch 1912 – FSV Brieske/Senftenberg 4:6
Beginn: 13:30 Uhr


E- und F-Junioren am Sonntag / Blitzturniere
E:
VfB Hohenleipisch 1912 I – SV Preußen Elsterwerda 7:1
E: VfB Hohenleipisch 1912 II – SV Preußen Elsterwerda
4:3
E: VfB Hohenleipisch 1912 I – VfB Hohenleipisch 1912 II
6:1
……………………..
F: VfB Hohenleipisch 1912 – FC Bad Liebenwerda 4:4

LINK zum Kinder- und Dorffest

Author: vfb_1912