1912 – 1945

Wie ging es weiter in der ersten Zeit nach der Gründung im Hohenleipischer Fußball. Am Anfang wechselten die Fußballplätze häufig. Die Tore wurden immer wieder ausgegraben und auf den neuen Plätzen eingegraben. Nach Kühnes Feld kam nach einem halben Jahr Kieslingers Wiese, dann Kretschmanns Brache an der jetzigen Lessingstraße, dann wurde an der Kahlaer Straße gespielt. Das war im Herbst 1913. Zwischen 1914 und 1918 fanden nur Spiele von 14-16 jährigen Jugendlichen statt, vor allem gegen Mückenberg. Danach wurde der VfB wieder aktiviert.

Das Problem war aber weiterhin einen festen Platz zu finden und die Kneipen im Ort buhlten um die Fußballer. So gab es Anfang der Zwanziger Jahre sogar 3 Fußballvereine (VfB, Olympia und Wacker) in Hohenleipisch , aber nur der VfB hatte einen Platz, die anderen mussten auswärts spielen. Ende 1922 kam es dann zur Vereinigung der 3 Vereine. Der VfB eilte von Sieg zu Sieg und Hohenleipisch wurde zu einer bekannten Fußballhochburg.

ie Chronik des VfB ist fast lückenlos ab 1924. Den Schriftführern des Vereins, vor allem Ernst Beilich und Werner Feldner und in den letzten Jahren Gunther Feldner ist es zu verdanken, dass der Hohenleipischer Fußballverein wohl eine der größten und interessantesten Vereinschroniken besitzt. Gebundene Bücher von den monatlichen Vorstandssitzungen und von den Mitgliederversammlungen, Bildbände, Urkunden, Pokale, Schmalfilme aus den 60’iger und 70’iger Jahren, Videos – alles über den Hohenleipischer Fußball. Dazu Zeitungsartikel von fast allen Spielen. Die Chronik des VfB – ist eine einmalige lokale Dokumentation des 20 Jahrhunderts.
Die Dreißiger Jahre waren wohl die erfolgreichsten des VfB. Die Mannschaft um die Gebrüder Feldner wurde mehrmals Elbe-Elster Gaumeister. Der Höhepunkt in dieser Zeit waren die Feierlichkeiten zu 25 Jahre Fußball im Jahr 1937. 2500 Zuschauer waren zu Himmelfahrt bei dem bis dahin größten Fußballereignis im Elbe-Elster-Kreis dabei. Die mit Nationalspielern besetzten Mannschaften von Guts Muts Dresden und BSV 92 Berlin trennten sich 5:0.