Nachruf – HELMUT BÖHM

Helmut war einer der besten und technisch herausragenden Fußballer in der Geschichte von Lok Hohenleipisch. Als eleganter Mittelfeldmann und Spielmacher, der auch für seine Freistoßkünste bekannt war, spielte er in der Bezirksligaelf Anfang der 1960er Jahre.

Als Bürgermeister von 1968 -1977 war er der Initiator und Chef beim Bau des Sportlerheims, das 1974 eingeweiht wurde. Er war es, der die Finanzierung zu Stande brachte und die Materialien besorgte. Das Sportlerheim wird auf ewig mit seinem Namen verbunden bleiben.

Nach der Neugründung des VfB war er ein leidenschaftlicher Fan der Mannschaften des VfB. Helmut war immer ein positiver Kritiker der Entwicklung der Fußballer unseres Vereins.
Helmut war eine Persönlichkeit im Ort und im Verein, von dem alle nur mit größter Hochachtung sprechen und gesprochen haben.

Ob bei den Alten Herren noch bis ins hohe Alter von fast 70 Jahren oder bei Arbeitseinsätzen bei der Modernisierung des Sportplatzes und beim Bau des Kunstrasenplatzes, Helmut war auch als Rentner immer bereit, seinen Beitrag zum Hohenleipischer Fußball zu leisten.
Zu jedem Heimspiel war Helmut als Fan vor Ort und hatte seinen Stammplatz auf den Sitzplätzen auf der Ostseite des Stadions. Wir werden ihn dort vermissen.

Als Unterstützer des Hohenleipischer Fußballs und als einer der erfolgreichsten Spieler wird er für immer einen ehrenvollen Platz in der Geschichte des Ortes und in der Fußballgeschichte des VfB Hohenleipisch 1912 einnehmen.

Vorstand des VfB Hohenleipisch 1912 e.V.

 

Author: vfb_1912