Nachwuchsarbeit beim VfB Hohenleipisch mit weiterem Sternchen

Nach dem in der vergangenen Saison 4 Spieler aus den A-Junioren des VfB’s erfolgreich in die I. und II. Männermannschaft integriert werden konnten, schaffte jetzt auch das vierte Jungtalent des VfB innerhalb der letzten zwei Jahre den Sprung auf eine Eliteschule des Fußballs. Als erstes Mädchen des VfB Hohenleipisch wird unsere 12-jährige Mila Pohlenz ihrem Bruder Luis ins Nachwuchsleistungszentrum nach Leipzig folgen und wird dort in der kommenden Saison bei der U14 Mädchenmannschaft der Roten Bullen kicken.

Einen großen Anteil an Mila’s Entwicklung haben die Trainer Michael Roigk und Maik Wittwer, die sie über viele Jahre bis zu den jetzigen D-Junioren förderten und forderten. Zugleich geht auch ein Dank an den DFB-Stützpunkt in Gröditz, unter Leitung von R. Bogatzki, wo sie mit einer zusätzlichen Trainingseinheit in der Woche weitere wichtige Eigenschaften erlernen konnte.

Schon früh – mit 4 Jahren – wollte Mila ihrem Bruder in Sachen Fußball nacheifern und stellte sich ihm immer wieder zum Zweikampf in den Weg. Als sie dann mit ihren Kumpels aus dem Kindergarten in einer eigenen Mannschaft spielen konnte, war der Ball an ihrer Seite als Mädchen nicht mehr wegzudenken. Und genau „das Bolzen und Chillen mit meinen Kumpels auf dem Kunstrasen in Hohenleipisch werde ich am meisten vermissen“, sagte Mila zum Abschied, und bestätige damit nochmal die tolle Zeit bei ihrem Heimatverein! Zur Erinnerung daran bekam sie ein tolles Geschenk von ihrer Mannschaft und freute sich noch einmal über ein paar schöne Stunden beim gemeinsamen Fußballtennis und einem gemütlichen Grillabend.

Wir wünschen Dir, liebe Mila, auf Deinem Wege alles Gute & viel Glück, dass Du Deine Ziele erreichst!

Der VfB kann sehr stolz auf seine erfolgreiche Nachwuchsarbeit in den letzten Jahren sein und dankt an dieser Stelle allen Trainern und Unterstützern!

 

Author: vfb_1912