FC Schradenland – VfB Hohenleipisch 1912 0:5

Kreispokal: Zu einer ganz klaren Angelegenheit machte Hohenleipisch II das Pokalspiel beim FC Schradenland auf der schmucken Großthiemiger Sportanlage.
Schon nach einer halben Minute hat Vetter die erste Chance und über die gesamten 90 Minuten lief das Spiel nur in Richtung Schradenland – Tor. Mit dem klaren Halbzeitergebnis war die Partie gegen überforderte Gastgeber längst vorentschieden.
Im zweiten Abschnitt schraubten die Gäste das Ergebnis kontinuierlich in die Höhe und zogen souverän in die nächste Runde ein. (ft)
Tore: 0:1 Vetter (13.), 0:2, 0:3 Romanowsky (24., 41.), 0:4 Scheit (58.), 0:5 Vetter ( 75.)
FC: Ulbricht, Dietrich (79. Groll), Eckhardt, Peters (63. Scholz), Böttcher (GK), Lorenz (GK), Gehre, Engelskircher (67. Jaenichen), Müller, Hartmann, Krausch.
VfB II: F. Lehmann, Hubrig, Merbitz, Buchwald (69. St. Werner), Kriegereit, Scheit, Vogt, Romanowsky, Vetter, Walter (GK), Roigk.
Schiedsrichter: Marco Richter (Martinskirchen)
Zuschauer: 131